Die apetito Nachhaltigkeitsstrategie 2021

Wir sind der Überzeugung, dass wirtschaftlicher Erfolg dauerhaft nur möglich ist, wenn wir gleichzeitig Verantwortung für Mensch, Natur und Umwelt übernehmen. Und das tun wir!

Nachhaltigkeit bei apetito hat Geschichte

Unser Firmengründer Karl Düsterberg hatte bereits kurz nach Gründung des Unternehmens in den 60er Jahren die Aspekte der Nachhaltigkeit im Blick. Wertschätzung seiner Mitarbeiter und der schonende Umgang mit Ressourcen waren bereits Programm, als der Begriff Nachhaltigkeit noch gar nicht definiert war. Als energischer Betreiber einer florierenden Nachkriegsbäckerei sowie eines Obst- und Gemüsegroßhandels war er nah am Kunden und wusste, was der Hausfrau von damals noch fehlte. Nicht umsonst stellt das Tiefkühlen von Lebensmitteln auch heute noch die schonendste und natürlichste Form des Konservierens dar.

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie umfasst sechs Fokusfelder. Kreisförmig angeordnet greifen sie ineinander und bedingen sich gegenseitig. Jedes Thema steht für sich, aber nur alle Fokusfelder gemeinsam, erfüllen unseren Anspruch, generell verantwortungsvoll zu handeln.

apetito ist ein Familienunternehmen

Alle Aktien befinden sich im Familienbesitz und werden nicht gehandelt. Unsere Aktionäre sind interessiert an einer langfristigen Ausrichtung des Unternehmens. Dies zeigen auch die jüngsten Investitionen in unsere Produktionsstandorte.

Mit dieser Grundeinstellung im Gepäck haben wir im Laufe der Jahre das Thema Nachhaltigkeit in unsere unternehmerischen Überlegungen einfließen lassen. Als Mitglied des UN Global Compact dokumentiert die apetito AG darüber hinaus ihre Maßnahmen zur Umsetzung der zehn Prinzipien in einem jährlich erscheinenden Fortschrittsbericht.

Unser Versprechen, unsere Arbeit - jederzeit transparent